Polly kam ebenfalls Mitte 2021 aus einer der schlimmsten Tötungsstationen zu uns. 
Über ihre Vorgeschichte und warum sie dort gelandet ist, wissen wir leider nichts – vermuten aber, dass ihr Besitzer sie abgegeben hat, weil sie tragend war.

Polly ist eine bildschöne Hündin, die ein Opfer ihrer Vergangenheit geworden ist. Kaum war sie auf unserer Pflegestelle angekommen, hat sie geworfen. Niemand durfte sie oder ihre Welpen anfassen. Letztendlich hat sie ihre neugeborenen Welpen getötet, in dem sie sie gefressen hat.

Sie war scheu und ängstlich und aggressiv. Also entschieden wir, dass es besser für sie wäre, sie in ein anderes Rudel zu integrieren. Und so zog sie Anfang 2022 zu einer anderen rumänischen Pflegestelle.

Dort hat sie gelernt, dass auch sie geliebt wird und das hat ein Wunder bewirkt: Sie läuft an der Leine, lässt sich anfassen und halten. Sie ist freundlich und offen, kommt mit anderen Hunden klar. Sie ist selbstsicher geworden und liebt es in ihrem kleinen Rudel herumzutollen

Es ist ein Herzenswunsch von uns, für Polly ein einfühlsames Zuhause zu finden.

weitere Infos/Bilder
Vermittlungsablauf
Selbstauskunft downloaden

Information

  • Geschlecht:Hündin kastriert
  • Geburtsdatum:ca. 2017
  • Farbe:weiß/grau
  • Schulterhöhe:ca. 55 cm
  • Life4Pets-Nummer:IF 01
  • Aufenthaltsort:Rumänien
  • Pate:A. Kretz & M. Lorenz